Boss Hog – Huxley’s Jr., Berlin, Germany (20 March 1996)

Boss Hog - Huxley's Jr.,  Berlin, Germany (20 March 1996)Boss Hog show at Huxley’s Jr., Hasenheide 108 – 114, 10967 Berlin, Germany on 20 March 1996.

nb. This show was originally scheduled for 18 October 1995 (with Golden Showers as support) but cancelled on the day of the show.

ORIGINAL PREVIEW:

“Und sogar richtige Popsongs: Boss Hog im Huxley’s Junior
Sieben, acht Jahre ist es bestimmt schon her, aber ich erinnere mich daran genauso gut wie an die letzte Nacht. Ein Konzert von Pussy Galore: ein Schlagzeug, vier Gitarren, von denen immer mindestens zwei völlig falsch lagen (aber welche?), kein Baß. Und unter dem Lärm taten sich wundervolle Strukturen aus Rock und Blues auf, die – hatte man sich erst mal durchgebuddelt – um so heller erstrahlen durften. Eine der Gitarren spielte damals Jon Spencer, eine andere Christina Martinez.

Pussy Galore sind lange schon nicht mehr. Aber Spencer widmet sich seitdem um so intensiver den so vertrauten Strukturen und den Erweiterungsmöglichkeiten, die simpler Krach ihnen zu bieten hat. Dazu benutzte er Vehikel wie Live Skull, die Honeymoon Killers und vor allem natürlich die Jon Spencer Blues Explosion. Neben diesen Projekten betrieb er all die Jahre mit Martinez zusammen Boss Hog. Die waren und sind zwar im Prinzip denselben Grundsätzen verpflichtet, aber bilden die Glamour- Abteilung im Hause Spencer. Da ist der Plattenvertrag mit der Großfirma, und da gibt es zumindest den Versuch, den Lärm zu zügeln, ihn als Soundelement im Dienste des Songs zu verstehen. Da gibt es richtige Balladen, richtige Rocksongs und sehr, sehr selten sogar einen richtigen Popsong. Und da ist vor allem Martinez, die lange vor PJ Harvey schon auslotete, wie offensiv und doch verletzlich sich eine Frauenstimme geben darf.

Weil Martinez und Spencer seit Pussy-Galore-Tagen ein Paar sind, könnte man leicht vermuten, der zwar reputierte, aber finanziell erfolglose Künstler mißbrauche seine Muse/Geliebte zum Brötchenholen. Und der kürzliche Erfolg, der Vertrag mit Geffen, hoffend auf die Nachwehen von Rrriot Girrl, scheint ihm recht zu geben. Aber man sollte sich nicht täuschen lassen über den Verwahrungsort der Pantoffeln. Auf dem Major-Debüt, das passend zum Neuanfang schlicht „Boss Hog“ betitelt ist, finden sich folgende Credits: „Produced by Jonathan Spencer; Reduced by Christina Martinez.“ THOMAS WINKLER
Mit Golden Showers, heute, 21 Uhr, Huxley’s Jr., Hasenheide 108” – Taz.de

RESCHEDULED SHOW PREVIEW:

“Vor fünf Monaten sollten sie eigentlich spielen, waren hier angekündigt, dann wurde der Auftritt am Tage des Konzerts abgesagt. Seitdem hat sich natürlich nichts an der Klasse von Boss Hog geändert, der Band um Cristina Martinez und Jon Spencer, die sich bei den verblichenen New Yorker Noise-Pionieren Pussy Galore fanden.
20.3., 21 Uhr, Huxley’s Jr.” – Taz.de

Venue:
http://huxleysneuewelt.com/
https://www.facebook.com/huxleysneuewelt

Comments are closed.